Frau (23) schickt vier Jahre lang verstorbenem Vater täglich SMS und bekommt plötzlich Antwort

Den eigenen Vater zu verlieren, ist natürlich für jeden ein Alptraum. Wenn man einen Elternteil verliert, bricht für einen die Welt zusammen; das Gefühl muss einfach schrecklich sein. Diese Erfahrung möchte niemand machen, aber letzten Endes wird wohl niemand diesem Schicksal entkommen können. Wenn ein Elternteil aufgrund seines Alters verstirbt, ist dies schon schmerzlich genug, damit sollte man aber noch leben können. Sterben die Eltern allerdings bereits plötzlich in jungen Jahren, behält man ein Trauma für das ganze Leben.

Ein solches Trauma hat leider Chastity Patterson erlitten. Die amerikanische Frau war erst 19 Jahre alt, als sie ihren Vater verlor. Ligons kam bei einem schweren Autounfall ums Leben, und auch vier Jahre später hatte Chastity den Schock noch immer nicht überwunden.

Sie entschied sich dazu, nicht ganz von ihrem Vater Abschied zu nehmen. Natürlich tat sie dies während der Beerdigung, Chastity litt aber so sehr an dem Verlust, dass sie den ‚Kontakt‘ zu ihrem verstorbenen Vater auf merkwürdige Weise am Leben erhielt. Durch SMS Nachrichten, die sie an die Nummer ihres Vaters schickte, hielt sie ihren Vater über den weiteren Verlauf ihres Lebens und ihren Gemütszustand auf dem Laufenden.

Als sie 4 Jahre später plötzlich eine SMS als Antwort erhielt, war sie geschockt! Lies weiter, warum.